Hit The Dog rockt die Grüne Jugend

Flyer_Party_Blauer_Turm_1_gruen_webWas gut ist, spricht sich rum. So gelangte auch die Kunde vom gelungenen Auftaktkonzert bis ins ferne Tübingen. Dort gibt es bekannterweise einige politisch interessierte Studenten und so suchte auch die Grüne Jugend Tübingen für ihre Neugründungsparty einen Liveact. Der Szeneclub Blauer Turm sollte dazu die passende Location bieten.

Weißer Opel Rekord E, roter Peugeot 306 und blauer Mazda 2So machten sich am Freitagnachmittag gemütlich drei Autos voll beladen mit Besetzung und Ausstattung von Hit The Dog auf den beschwerlichen Weg durch’s Ländle. Für das ewige Parkplatzproblem in der kleinen Stadt hatten wir kreative und beinahe legale Lösungen parat. Im Club angekommen stellte sich heraus, dass die Lichtbedingungen nicht optimal sein würden und sich auch für den Dienst am Mischpult kein Tontechiker herzaubern ließ.

Dennoch schaffte es die Band als Auftakt mit einer knappen Stunde Programm von Linkin Park über Nirvana und The Killers bis hin zu Puddle of Mudd das stetig wachsende Publikum auf Touren zu bringen. Nach eingeforderten Zugaben inklusive der Prämiere des neuen Hitsongs Slippery Nipples musste man sich dann leider mit Musik aus der Konserve begnügen während Hit The Dog den Rückzug antrat.

Man sollte nicht glauben wie schwer es eine Newcomerband haben kann, wenn sie nach einem anstrengenden Auftritt in Tübingen nach 22 Uhr noch etwas zu essen sucht. Glücklicherweise fanden wir noch die letzten drei Döner der Stadt, fertig abgepackt auf dem Tresen während der Laden schon am schließen war. So bleibt auch dieser Gig ein unvergessliches Erlebnis, für das wir den Organisatoren der Grünen Jugend herzlich danken.

Facebooktwittergoogle_plusmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.